Home
Wer ist die "Gelehrte"?
Liste der Neujahrsblätter
NJBl 2008 zum Download
Neujahrsblatt 2014
Das aktuelle Neujahrsblatt
Berchtelistag
Globuspokal
Carlous Magnus
     
 

Gestalt und Gestaltungen eines Gestalters

Ein bunter Strauss zum 1200. himmlischen Geburtstag von Karl dem Grossen,
dargebracht von der Gelehrten Gesellschaft in Zürich  

Neujahrsblatt der Gelehrten Gesellschaft in Zürich auf das Jahr 2014
177. Stück (Fortsetzung der Neujahrsblätter der Chorherrenstube 235),
herausgegeben von Kurt R. Spillmann

Verlag episteme.ch

Sind wir alle mit Karl dem Grossen verwandt?
Hatte Karl der Grosse je die Grippe?
Wie viel Schafe mussten ihr Leben lassen, um eine vollständige Pergament-Bibel herzustellen?
Was interessierte den Kaiser am Nichts?
Welche musikalischen Vorlieben hatte Karl der Grosse?
Welcher Sprache bedient sich der Kaiser?
Welche Apfelsorte bevorzugte man am Hof zu Aachen?
Woran erkannte man den Kaiser sofort mitten unter seinen Paladinen?
Warum schenkte Harun-al Raschid Karl dem Grossen einen Elefanten?

Solche und ähnliche zum Teil seltsame Fragen werden in dieser unterhaltsamen Sammlung von 15 Aufsätzen und etlichen Miniaturen aus dem Kreis der Mitglieder der Gelehrten Gesellschaft in Zürich gestellt und behandelt. Das ergibt einen bunten Strauss zu Ehren ihres ›Stifters‹, Kaiser Karls des Grossen, dessen Todestag sich am 28. Januar 2014 zum 1200. Male jährt.

Bestellungen bei der Buchhandlung KLIO:  http://www.klio-buch.ch/


- Kurt R. Spillmann: Vorwort des Herausgebers
- Paul Michel: Die Verehrung Karls des Grossen in Zürich
- Erste Miniatur: Das Reitpferd des Kaisers findet Felix und Regula
- Konrad Schmid: Karl der Grosse im Siegel der Universität Zürich
- Zweite Miniatur: Das betörende Geschenk der dankbaren Schlange
- Conrad Ulrich: Johann Caspar Lavaters Karlstagsrede von 1791
- Dritte Miniatur: Die Jeunesse dorée in der Schul-Evaluation
- Susanna Bliggenstorfer: Carles li reis, nostre emperere magne - Karl als Heerführer und Tourist
- Vierte Miniatur: Seidene Jagdgewänder bei Regenwetter
- Martin Schwyzer: Hatte Karl der Grosse je die Grippe?
- Fünfte Miniatur: Ein Think Tank im 8. Jahrhundert
- Peter Schulthess: Die Realität der Finsternis im dunkelsten Mittelalter. Viel Lärm und nichts oder viel Lärm um das Nichts?
- Sechste Miniatur: Wolf, Ziege und Kohlkopf
- Dominik Sackmann: Karl der Grosse und das Problem der musikalischen Interpretation
- Siebte Miniatur: Eine Schafherde für eine Bibel
- Hans-Ulrich Rübel: Die Nachkommen Karls des Grossen
- Achte Miniatur: Der Kaiser im Fegefeuer
- Monica Zwicky: Heutige Nachkommen von Karl dem Grossen: Wieviel von seinem Erbgut steckt in ihnen?
- Neunte Miniatur: Ein Stammbaum der kaiserlichen Familie
- Margarita Primas: Fossa Carolina - ein königliches Bauprojekt
- Zehnte Miniatur: Kaiser Carolus stiftet das Simmeln-Gebäk
- Felix Escher: Die Lebensmittelversorgung zur Zeit Karls des Grossen
- Elfte Miniatur: ›Unkraut jäten‹ als Geheimbotschaft
- Elias Landolt: Nutzpflanzen zur Zeit Karls des Grossen
- Zwölfte Miniatur: Das Angesicht eines Monarchen
- Kurt R. Spillmann: Von einem Elefanten, einem Wal und einem Karpfen. Kalif Harun al-Rashid schenkt Karl dem Grossen einen Elefanten
- Dreizehnte Miniatur: Ein Notwörterbuch für unterwegs
- Robert Schneebeli: Karl der Grosse - Vater Europas?
- Vierzehnte Miniatur: Karl der Grosse als Wegbereiter des Völkerrechts (Dietrich Schindler)
- Riccardo Jagmetti: Von Karl dem Grossen zur Europäischen Union oder: Von der Herrschaft zur Gemeinschaft
- Fünfzehnte Miniatur: Zürich verwunschen (Martin Meyer)


Egänzung:
Wichtige Werke über Karl dem Grossen und sein Umfeld


(nach Erscheinungsdatum aufgelistet)

Robert Folz, Le Souvenir et la Legende de Charlemagne dans l’Empire germanique médiéval, Paris 1950 (Publications de l’Université de Dijon 7) (624 Seiten)

Josef Fleckenstein, Die Bildungsreform Karls des Großen als Verwirklichung der norma rectitudinis, Bigge/Ruhr : Josefs-Dr., 1953.

Wolfgang Braunfels (u.a. Hgg.), Karl der Große. Lebenswerk und Nachleben, 5 Bde., Düsseldorf: Schwann 1965–1968
    Band 1 : Persönlichkeit und Geschichte / hrsg. von Helmut Beumann
      Band 2 : Das geistige Leben / hrsg. von Bernhard Bischoff
      Band 3 : Karolingische Kunst / hrsg. von Wolfgang Braunfels ... [et al.]
      Band 4 : Das Nachleben / hrsg. von Wolfgang Braunfels ... [et al.]

P. Butzer / M. Kerner / W. Oberschelp /  H. Jongen (Hgg.), Karl der Große und sein Nachwirken. 1200 Jahren Kultur und Wissenschaft in Europa. Brepols 1997.

Max Kerner: "Karl der Große". Entschleierung eines Mythos. Böhlau Verlag, Köln 2001 und Neuauflagen.

Dieter Hägermann, Karl der Grosse. Herrscher des Abendlandes, München: List 2003 (734 Seiten).

Rudolf Schieffer, Die Karolinger, (Urban-Taschenbücher, Band 411), Stuttgart 1992; 4., überarb. und erw. Aufl., Stuttgart: Kohlhammer 2006.

Rosamond McKitterick, Rosamond McKitterick, Charlemagne. The Formation of a European Identity. Cambridge University Press, Cambridge 2008; deutsche Übers.: Karl der Grosse, Darmstadt: WBG 2008.

Johannes Fried, Karl der Grosse. Gewalt und Glaube. Eine Biographie. München: Beck 2013 (736 Seiten).

Hans Rudolf Sennhauser, Katrin Roth-Rubi, Eckart Kühne (Hgg.), Wandel und Konstanz zwischen Bodensee und Lombardei zur Zeit Karls des Grossen: Kloster St. Johann in Müstair und Churrätien (Tagung 13.–16. Juni 2012), Zürich: vdf Hochschulverlag 2013.

Markus Riek, Jürg Goll, Georges Descœudres (Hgg.), Die Zeit Karls des Grossen in der Schweiz, Benteli-Verlag 2013.


Das Origen Festival Cultural (domiziliert in Riom im bündnerischen Oberhalbstein) widmet 2014 seine zehnte Spielzeit Kaiser Karl dem Grossen – dem wohl mächtigsten Regenten des Mittelalters, der Kriegstreiber und Politgenie, Kulturmensch und Familienvater, Bauherr, Badekönig und immer wieder Bräutigam war.
http://www.origen.ch/Spielplan.6.0.html


Das 11. internationale ›Symposium of the International Medieval Society, Paris‹ (Paris, 26.–28.Juni 2014) ist dem Thema »Charlemagne after Charlemagne« gewidmet [und die Franzosen werden sich über dieses Franglais bestimmt freuen; unser Titel GGG gefällt mir besser PM].


Die Ausstellungstrilogie zu Karl dem Großen in Aachen dauert vom 20.Juni bis 21.Sept 2014: www.karldergrosse2014.de (dort weitere Links)